Europäischer Wettbewerb

WIR waren beim Europäischen Wettbewerb erfolgreich

Die Schulleiterin Frau Sabelus brachte es auf den Punkt: "Ihr habt unsere Schule als Europaschule würdig vertreten". Insgesamt 5 Schülerinnen aus dem jetzigen ästhetischen Abiturprofil und eine Schülerin aus der 6b haben die Jury des Landes mit ihren künstlerischen Arbeiten zu verschiedenen Aufgabenstellungen rund um das Thema "Denk mal - worauf baut Europa" überzeugt und Preise gewonnen, die ihnen während der Aulapräsentationen am Nachittag des Europatages überreicht wurden. Und das von niemand Geringerem als unserem Bürgermeister Jan Lindenau, der zusammen mit Enrico Kreft von der Europa-Union anlässlich dieser Preisverleihung in die Ernestinenschule gekommen war. Normalerweise findet diese Verleihung nämlich im Rathaus statt, aber weil sie dieses Jahr wegen Organisationsproblemen abgesagt wurde, haben wir sie spontan in die Aula verlegt und so eine wunderschöne Verbindung zum Europatag hergestellt. Nachdem nämlich die Theatergruppen und zum krönenden Abschluss der Europa-Rock-Pop-Chor die Ergebnisse des Tages aufgefürt hatten, konnten die Preisträgerinnen gewürdigt werden.

Mit Landespreisen wurden geehrt:

Henriette Kropp, 6b

Ronja Trübger, Q2d

Clara Bitter, Q2d

Maria Kusanowa, Q2d

Rhea Priel, Q2d

Ellen Kolbe, Q2d, hat sogar auf Bundesebene, und das zum dritten Mal in ihrer Schullaufbahn, einen Preis gewonnen und dieses Mal sogar einen ganz besonderen: sie fährt im September zusammen mit anderen Preisträgern aus ganz Deutschland nach Straßburg, wo die Gruppe eine Woche ein Programm rund um das politische und kulturelle Angebot der Stadt bekommt. Dabei wünschen wir natürlich viel Spaß!

(Grit Peters)

europatag2018-preisverleihung-01.jpgDie Gewinnerinnen erhalten ihre Preise vom Bürgermeister

© 2018 Ernestinenschule - Gymnasium der Hansestadt Lübeck