Metall-AG

Die Ernestinenschule zu Lübeck ist das einzige Gymnasium Lübecks, das einen Metall-Werk-Raum zu bieten hat. Hier können Schülerinnen und Schüler der 5. - 12. Jahrgangsstufen unter fachkundiger Anleitung von Herrn Lange Schmuck aus Kupfer und Silber biegen, löten und polieren; kurz, also alles selbst herstellen. Die fertigen Kunstwerke werden auch gerne auf Schulfesten angeboten.

 

Interview mit Herrn Lange:

 

Wer darf bei Ihrer AG mitmachen?

 

Alle Schüler, die Lust dazu haben, also von 5. bis 12. Klasse. Im letzten Jahr lag der Schwerpunkt bei den 5. Klassen. Sie sollen einen kleinen Einblick bekommen, damit sie früh entscheiden können, ob ihnen dieses Hobby gefällt.

 

Wann findet die AG statt?

 

Nach der Mittagspause in der Metallwerkstatt in der großen Turnhalle. Der Tag variiert von Schuljahr zu Schuljahr.

 

Was macht man da eigentlich?

 

Der Schwerpunkt liegt in der Schmuckherstellung und im Schmuckdesign. Die meisten machen Ringe, Broschen und Kettenanhänger für sich selbst oder für Freunde und Verwandte.
Wir machen aber auch Bearbeitung von Glas (fräsen) und von Holz (löten).

 

Werden die Produkte in der Öffentlichkeit ausgestellt?

 

Ausstellungen finden statt während des Schulfestes oder im Rahmen anderer Schulaktivitäten.
Eigentlich ist der Schmuck für den Eigenbedarf gedacht.