Offener Ganztag

 

Offener Ganztag, das bedeutet: nach dem Schulunterricht gibt es die Möglichkeit, an Nachmittagsaktivitäten teilzunehmen.

Wir haben da eine große Auswahl zu bieten:

Erstens gibt es klassische AGs, die zumeist durch Lehrer:innen der Ernestinenschule angeboten werden. Eine Liste dazu hängt ab der zweiten Schulwoche im Gebäude aus und findet sich hier: AG-Angebote

Zweitens bildet die Ernestinenschule zusammen mit drei anderen Schulen ein Netzwerk, in dem teils in unserem Gebäude, teils in den anderen Schulen oder bei weiteren Partnern nochmal ein riesiges Angebot an Aktivitäten ermöglicht wird. Und das alles kostenlos! Was es alles gibt, findet ihr/finden Sie in diesem Flyer. Um hier teilzunehmen, muss man sich anmelden und diesen Wahlschein ausgefüllt am Schuljahresanfang der Klassenlehrkraft abgeben.

Drittens gibt es noch während der Mittagspause die Möglichkeit, in der Mensa zu essen, an verschiedenen durch ältere Schülerinnen geleitete Angebote der Mittagsbetreuung teilzunehmen und zu fachspezifischen Förderstunden zu gehen.

Und wer einfach nur in Ruhe seine Hausaufgaben anfertigen und/oder Zeit bis zu Nachmittagsaktivitäten überbrücken will, geht zwischen 12:40 Uhr und 14:10 Uhr zu Herrn Lennart Ali in die Hausaufgabenbetreuung in Raum 4.

Natürlich sehen in diesem Schuljahr die Angebote etwas anders aus als sonst: die Pandemiebekämpfungsmaßnahmen erfordern, dass AGs entweder nur innerhalb der Kohorten oder mit sicherem Abstand stattfinden. Trotzdem gibt es im Ganztag auch in diesem Jahr viel zu erleben und zu lernen.

 

(Grit Peters, Thessa Ebel)