BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildStreicherklasse Information
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Päckchenkonvoi 2022

WIR schnüren 214 Weihnachtspäckchen für Osteuropa…

 

In den vergangenen Wochen wurde von Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrerinnen und Lehrern und auch Freunden der Ernestinenschule kräftig eingewickelt. 214 hübsche Päckchen sind es geworden, die nun den Weg nach Osteuropa, in die Länder: Bulgarien, Rumänien, Moldawien und die Ukraine antreten, um zu Weihnachten Freude zu schenken.

 

Doch wie hat alles angefangen?

In diesem Jahr haben Frau Ebel und ich (F. Weiß) uns entschlossen, auf der Lehrerkonferenz ein Herzensprojekt vorzustellen. Wir wollten gerne den Weihnachtspäckchen-Konvoi Richtung Osteuropa unterstützen. Die Idee fiel auf fruchtbaren Boden und es fanden sich schnell helfende Hände in der Lehrerschaft.

 

Mit Frau Beer habe ich die Pinnwand für das Foyer gestaltet – schon hierbei kamen wir in Weihnachtsstimmung – Anfang Oktober!!

 

WIR bereitsn die Aktion vor
WIR machen Werbung
WIR packen für den Konvoi

Auch aus den Reihen der Eltern gab es spontan große Unterstützung – vor allem von Frau Meyer, der wir hier ganz herzlich danken möchten und anderen Müttern, die sich bereit erklärten, vormittags an drei verschiedenen Tagen nach den Herbstferien die Weihnachtspäckchen im Foyer der Ernestinenschule entgegenzunehmen.

 

Der Hausmeister erklärte sich bereit, die Päckchen zum Hagebaumarkt (der Sammelstelle in Lübeck für den Weihnachtspäckchen-Konvoi) zu bringen. So stand der Plan und die Werbetrommel wurde gerührt. Die SV stand uns hier besonders aktiv zur Seite. Es wurden Info-Zettel ausgeteilt und QR-Codes in die Klassenräume geklebt. Hier gilt unser Dank vor allem Simon Tautz und Tibor Spenner.

 

Ich weiß, dass in einigen Klassen tatsächlich kleine Einpackaktionen gestartet wurden und man gemeinsam Päckchen für Osteuropa geschnürt hat. Im Team macht es doch besonders viel Spaß.

Alle anderen Päckchen entstanden auf Eigeninitiative in Heimarbeit und wir freuen uns, dass es so viele geworden sind. Wir freuen uns vor allem, dass sie so liebevoll eingepackt wurden und dass wir die Zahl „200“ geknackt haben, ist großartig.

 

Wir erhielten auch eine Rückmeldung vom Organisator, Patryk Pikura, der dieses Herzensprojekt in Lübeck unterstützt und dafür sorgt, dass die Päckchen die Reise Richtung Osteuropa antreten.

 

WIR als Team
WIR freuen uns über 214 Päckchen
WIR schicken die Päckchen auf den Weg

Herr Pikura wird die Päckchen am 19. Dezember auf den Weg schicken und falls es noch Freiwillige gibt, die im Hagebaumarkt (an der Lohmühle) die Weihnachtspäckchen-Aktion unterstützen möchten, freut er sich sehr über helfende Hände vor Ort.

 

Weiterhin möchten wir uns beim Rotary Club Lübeck-Burgtor bedanken. Dieser hat unserem Projekt finanzielle Unterstützung zugesichert. Jedes Päckchen kostet im Transport circa zwei Euro. Damit wir unsere Päckchen nicht nur schnüren und hübsch verpacken, sondern auch dafür sorgen, dass der Transport finanziell gesichert ist, haben wir beim Rotary Club Lübeck-Burgtor angefragt, ob dieser ebenjene Kosten für unsere Päckchen übernehmen könnte. Die Zusage freut uns ungemein! Herzlichen Dank an dieser Stelle!!

 

Wir hoffen, dass euch das es euch genauso viel Spaß gemacht hat, Päckchen zu schnüren wie wir hoffentlich auch mit unserem Päckchen Freude zu Weihnachten in die Kinderaugen zaubern.

 

Im nächsten Jahr wollen wir wieder dabei sein! Hoffentlich gibt es dann wieder so viel Unterstützung und so viele tolle Pakete.

 

T. Ebel und F. Weiß

IMG-20221122-WA0005