BannerbildBannerbildBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteStreicherklasse InformationBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Schülerpaten/Konfliktlotsen

 

Selber Konflikte lösen – aktiv werden!

Schüler helfen Schülern!

 

Werden andauernd deine Sachen verschleppt? Bist du immer Schuld? Hat deine Freundin plötzlich keine Zeit mehr für dich? Will dich keiner in der Gruppe haben? Hattest du mal wieder Ärger mit Klassenkameraden?

 

Dann solltest du so schnell wie möglich zu den Schülerpaten/Konfliktlotsen gehen!

 

  • Wenn du Streit mit anderen hast, ...
  • Wenn du Sorgen hast, ...
  • Wenn du selbst nicht weiter kommst, ...

 

... findest du uns im Konfliktlotsenraum neben dem Schulhof, in der ersten großen Pause ist das Büro oft besetzt, sicherer ist es, du sprichst einen Termin mit uns ab! Am besten ist es, wenn du gleich mit demjenigen kommst, mit dem du Ärger hast. Wenn das nicht geht, dann kommst du erst einmal allein oder du bittest eine Lehrkraft, den anderen mitzuschicken!

 

Alles, was bei einer Schlichtung besprochen wird, bleibt verschwiegen. Lehrer und Eltern haben keine Einsicht in die Gespräche oder Vereinbarungen.

 

Schülerpaten als Konfliktlotsen

 

Wo viele Menschen täglich zusammenkommen, gibt es auch fast täglich Auseinandersetzungen. Jeder Konflikt hat eine Ursache und einen Anlass. Oft liegt die Lösung für den Streit auch bei uns selbst, aber wir sehen es nicht und finden manchmal selbst keine Lösung. Dann helfen die Schülerpaten/Konfliktlotsen.

 

Seit sechs Jahren bilden wir Schülerinnen und Schüler an unserer Schule aus, die euch bei Fachtagen und in den Pausen dabei unterstützen, mit Streit umzugehen. Nach der Ausbildung, die ungefähr ein halbes Jahr dauert, können die Teilnehmer im Konfliktlotsenbüro Streit schlichten und Fachtage mit ganzen Klassen durchführen, sie sind auch an der Ausbildung neuer Schülerpaten beteiligt.

 

In den nächsten Monaten werden wieder Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen zu neuen Schülerpaten/Konfliktlotsen ausgebildet.

 

Die Schülerpaten führen in den großen Pausen ein Gespräch mit denen, die sich streiten. Dieses Gespräch findet in einem eigenen Raum neben dem Schulhof statt. Die Schülerpaten lösen dabei den Steit nicht, sondern helfen euch, den Konflikt in einem geordneten Rahmen zu besprechen und dabei selbst zu einer Lösung zu kommen. Die Schülerpaten sind keine Richter, sondern Moderatoren.

 

Für diese Gesprächsführung und Moderation braucht man besondere Qualifikationen: Man muss zum Beispiel in der Lage sein, unparteiisch zu bleiben, die Konfliktparteien in einem ruhigen Gespräch zu lenken, die Gefühle der Beteiligten zur Sprache zu bringen, für sprachliche Fairness zu sorgen, aufmerksam zuzuhören und Gesagtes in einer nicht verletzenden Form zusammenzufassen.

 

Das sind sehr anspruchsvolle Fähigkeiten, die man in der Ausbildung lernen kann. Die Ausbildung wird mit einer Bescheinigung belegt. Wer über längere Zeit als Schülerpate/Konfliktlotse an der Schule gearbeitet hat, erhält darüber hinaus ein Zertifikat, das wie ein Arbeitszeugnis die einzelnen Aufgaben beschreibt und begutachtet.

schuelerpaten-a
schuelerpaten-b
schuelerpaten-c