BannerbildBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteStreicherklasse InformationBannerbild | zur StartseiteBannerbildBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Wandertag an den Ratzeburger See

IMG-20221020-WA0001
IMG-20221020-WA0002
IMG-20221020-WA0004

Auf dem Fahrrad über Land

 

Am Freitag, den 23. September, haben wir, die Klasse 8c mit Frau Ebel, Frau Weiß und Herrn Hößler, uns gemeinsam auf den Weg Richtung Ratzeburger See gemacht. Wie Perlen auf einer Kette schlängelte sich unser Fahrrad-Konvoi über Land. Von Lübeck aus, wo wir uns an der Glitzerbrücke getroffen haben, ging die Fahrt Richtung Brandenbaumer Landstraße und schließlich aus Lübeck hinaus. Eine Überraschung sollte auf dem Weg auf uns warten. Wir besuchten im beschaulichen Schattin Peer Oliver Nau, einen lokalen Künstler, der mithilfe einer Kettensäge aus Holz Skulpturen herstellt. Er lud uns in sein Atelier ein und zeigte uns verschiedene seiner Arbeiten. Wir durften Fragen stellen und er erzählte, wie er eigentlich zum Künstlertum gekommen war. Mir hat besonders gut gefallen, dass er von seinem Beruf so lebendig berichtet hat. Er hat auch gesagt, dass er im Kunstunterricht nicht gut war – nur eben ein bisschen anders… Das war seiner Ansicht nach auch wie wichtigste Voraussetzung für seinen Beruf – das Anderssein. Mir scheint, es ist ein schöner Beruf Künstler zu sein.

 

Anschließend gab es Frühstück und Felix hatte uns (endlich) seine Geburtstagsmuffins mitgebracht…

 

Danach ging es noch ein paar Kilometer über Land weiter bis zum Wakenitz-Haus. Als wir dort angekommen waren, teilen wir uns selbst in Gruppen ein und verteilen die Aufgaben: Einkäufe erledigen, Abendessen kochen, Frühstück zubereiten und Küchendienst machen.

 

Wir haben gequatscht, gekocht, gespielt und sind später noch spazieren gegangen. Am Ratzeburger See entlang ging es durch den Wald, an Stegen vorbei, den Blick aufs Wasser und irgendwann zurück zum Abendessen.

 

Wir haben einfach unsere Zeit genossen. Am nächsten Tag ging es auf einem kürzeren Weg zurück nach Lübeck. Bevor der Regen einsetzte, waren wir da!! Es war schön, endlich mal wieder etwas gemeinsam zu unternehmen…

 

Gedankt sei an dieser Stelle auch dem Förderverein der ES, der unseren Ausflug finanziell unterstützt hat.