Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbildBannerbildBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteStreicherklasse InformationBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Bundespreis Europäischer Wettbewerb 2024

Bundespreis beim Europäischen Wettbewerb an 2 Schülerinnen und 2 Schüler der 6b

Zu dem Thema „Spreng den Rahmen“, womit gemeint ist, dass ein bekanntes europäisches Kunstwerk oder ein Bestandteil davon sich „auf und davon“ macht, haben alle Schülerinnen und Schüler der 6b im Kunstunterricht den David Michelangelos in modischer Badekleidung in einen jeweils anderen europäischen Kontext gesetzt.
Svea, Paula, Aran und Leonhard erhielten für ihre Darstellungen des Davids in respektive schwedischer, griechischer, portugiesischer und französischer Umgebung einen Bundespreis. Ihre künstlerische Arbeit zählte zu den Siegern in Schleswig-Holstein und wurde dann durch die Bundesjury in Berlin zu einer der besten Arbeiten der Bundesrepublik gekürt.
Im Kieler Landeshaus ehrte die Staatssekretärin im Bildungsministerium am 15. Mai die Preisträger. „In euren Werken habt ihr persönliche Grenzen aufgezeigt, künstlerische Barrieren überwunden und sogar die physischen Grenzen unserer Welt überschritten“, sagte Stenke in ihrer Laudatio und lobte die „grenzenlose Kreativität“ der eingereichten Arbeiten.
Ebenso gratulierte die Landtagsvizepräsidentin Eka von Kalben den Künstlerinnen und Künstlern der insgesamt 24 prämierten Werke. Aus Schleswig-Holstein wurden 2549 Arbeiten von 49 Schulen eingereicht. 
Pi

 

IMG_1080
IMG_1528
IMG_1520